Moderne Lohnsklaven

Nach Schätzungen der Internationalen Arbeitsorganisation werden in Deutschland mehr als zehntausend Zuwanderer ausgebeutet. Sie arbeiten zehn, zwölf Stunden täglich für einen Stundenlohn von drei, vier Euro. Auch in Branchen, in denen es bereits einen Mindestlohn gibt. Unternehmer umgehen diesen und sparen dadurch Lohnkosten und Sozialabgaben. Staat und Arbeitnehmer werden betrogen.

Eine Multimedia-Reportage erschienen bei WDR.de (link)

Auch erschienen als WESTPOL-Reportage (link)

„Es lohnt sich nicht, für ein Stück Erde zu sterben“

© Bridgette Auger
© Bridgette Auger

Die Christen im Libanon stellen den Präsidenten, den ­Armeechef und noch immer ein gutes Drittel der ­Bevölkerung. Doch der konfessionelle Bürgerkrieg im Nachbarland Syrien wirft seinen langen Schatten auf den Libanon. Viele Christen verlassen  das Land. Ein Besuch im Nord­osten, wo es nur noch wenige Gemeinden gibt.

Erschienen in Chrismon (link)